Honigsorten

Honigsorten

 

Jede Region hat ihre Honigspezialität

 

 

Akazie aus der Märkischen Schweiz, Tanne aus dem Schwäbisch-Fränkischen Wald, Linde von der Colbitz-Letzlinger Heide: Der Blütentreue unserer Bienen verdanken wir sortenreine Honige, die den Charakter ihrer Heimat in sich tragen.

 

Das Geheimnis eines sortenreinen Honigs liegt in der Natur der Bienen: Sie sind als einzige Bestäubungsinsekten blütenstet. Im Umkreis von drei Kilometern rund um den Stock sammeln sie daher nur Pollen und Nektar einer vorherrschenden Pflanzenart. Indem wir die Etappen unserer Wanderschaft sorgsam wählen, können wir uns diese Eigenschaft wunderbar zu Nutze machen.

 

 

 

Im Jonas & Daniel Sortiment finden Sie:

 

 

Akazie

         

Akazienhonig

N52° 37' 42.841" E14° 9' 23.933"

 

 

 

Gesammelt am Rand der Märkischen Schweiz, dem ersten Naturpark von Brandenburg. Ein flüssiger, heller und besonders milder Blütenhonig mit dezenter Süße und blumiger Frische. Lieblich und fein fruchtig.

Frühjahrshonig

N49° 28' 6.575" E11° 28' 58.148"

 

 

Ab Ende April gesammelt auf den Streuobstwiesen der Hersbrucker Alb. Ein cremig, milder Blütenhonig mit zarter Süße und fruchtigen Akzenten blühender Obstbäume. Zartcremig und goldgelb.

         

 

Fruehjahr

 

 

Linde

         

Lindenhonig

N52° 19' 54.566" E11° 33' 25.315"

 

 

Gesammelt auf der Colbitz-Letzlinger Heide, einem der größten Lindenwälder Europas. Ein flüssiger, wunderbar aromatischer Blütenhonig mit feinem Duft und fruchtigem Geschmack. Frisch und zart minzig.

Sommerhonig

N49° 28' 6.575" E11° 28' 58.148"

 

 

Im Juni und Juli gesammelt auf den Streuobstwiesen der Hersbrucker Alb. Ein cremiger, würziger Blütenhonig mit feinen Nuancen von Brombeeren, Himbeeren und Kräutern. Fruchtig und malzig mild.

         

 

Sommer

 

Tanne

         

Tannenhonig

N48° 53' 11.861" E9° 44' 19.136"

 

 

Gesammelt in den dichten Tannenhainen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Ein flüssiger, dunkler Waldhonig mit hohem Gehalt an Mineralstoffen und herber, kräftiger Note. Würzig und leicht harzig.

Waldhonig

N48° 53' 11.861" E9° 44' 19.136"

 

 

Gesammelt auf dem weitläufigen Höhenzug des Welzheimer Waldes. Ein flüssiger, deftiger Waldhonig mit der harzigen, leicht rauen Würze von Eichen und Fichten. Kräftig und herzhaft herb.

 

         

 

Wald

 

 

Edelkastanie

 

              

Edelkastanienhonig

N49° 5' 21.12" E7° 57' 39.19"

 

 

Gesammelt in den Edelkastanienwäldern des Naturparks Pfälzer Wald. Ein flüssiger, dunkler Honig mit kräfitgen, herben Aromen und leicht bitteren Nachgeschmack. Kräftig und herb.

Akazienhonig mit Frühjahrsblüte

N52° 37' 42.841" 14° 9' 23.933"

 

Gesammelt am Rand der Märkischen Schweiz, dem ersten Naturpark von Brandenburg. Ein grob kandierter, heller und milder Blütenhonig mit dezenter Süße und blumiger Frische. Lieblich und mild fruchtig.

 

         

 

AkazieBluete